Über Ergotherapie

Behandlungsbeispiele

Orthopädie-Beispiel Rheuma

Behandlung:

  • Übungen zu Beweglichkeit, Muskelkraft, Ausdauer, Belastbarkeit und Sensibilität
  • Beratung und Training zum Gelenkschutz

Ziel:

  • Lebensqualität sichern
  • Größtmögliche Selbstständigkeit in der persönlichen, häuslichen und beruflichen Lebensführung

Pädiatrie-Beispiel Entwicklungsrückstand bei Kinderntop

Behandlung (alle Aktivitäten sollten vom Kind nachvollzogen werden können):

  • Verbesserung von Koordination, Konzentration, Ausdauer und der Sinneswahrnehmungen
  • Das Umfeld des Kindes (Familie, Kindergarten etc.) wird in die Therapie mit einbezogen

Ziel:

  • Größtmögliche Selbstständigkeit für das Kind
  • Zufriedenheit des Kindes mit sich und seiner Umwelt
  • Verhinderung eines Außenseiterdaseins

Neurologie-Beispiel Schlaganfalltop

Behandlung:

  • Training der verlorenen Funktionen
  • Erlernen von Ersatzfunktionen, z.B. bei dauerhaften Lähmungen
  • Übungen zu Konzentration, Merkfähigkeit, Gedächtnis
  • Hilfsmittelberatung, Schienenversorgung
  • Änderungen im häuslichen Umfeld

Ziel:

  • Weitestgehende Wiederherstellung der Möglichkeiten des Patienten
  • Größtmöglicher Erhalt der Funktionen (Bewegungsapparat) und Fähigkeiten (Leben im und Gestaltung des Alltags)

Arbeitstherapie-Beispiel Arbeitsunfähigkeit aufgrund von Depressionentop

Behandlung:

  • Übungen zur Verbesserung von Ausdauer, Konzentration, Tages- und Zeitstrukturierung
  • Stärkung des Selbstvertrauens, der sozialen Fähigkeiten und Entscheidungsfähigkeit
  • Individuelle Anpassung des Arbeitsplatzes (oft in Abstimmung mit dem Arbeitgeber)
  • Weniger Lärmbelastung, andere Pausenregelung

Ziel:

  • Wiedereingliederung des Patienten in das Arbeitsleben

Geriatrie-Beispiel Alzheimer / Demenztop

Behandlung:

  • Übungen zur Orientierung, Geschicklichkeit und Mobilität
  • Beratungen z.B. zur Wohnraumanpassung, zusammen mit Angehörigen
  • Angehörigenberatung über Hilfsangebote (auch finanziell)

Ziel:

  • Größtmögliche Selbstständigkeit
  • Lebensqualität trotz geistiger und körperlicher Einschränkungen