Ergotherapie für KinderBehinderungen

Körperliche Behinderungen

Da sich die Einschränkungen lebenslang auf die Kinder auswirken, steht in der Ergotherapie die Elternberatung an erster Stelle.

Ergotherapie bei körperlich behinderten Kindern

Körperliche Behinderungen bei Kindern sind in der Regel angeboren, treten in vielen Variationen auf und sind individuell in ihrer Ausprägung. Da sich die Einschränkungen lebenslang auf die Kinder auswirken, steht in der Ergotherapie die Elternberatung an erster Stelle. Die Hilfsmittelversorgung sowie die Anpassung des Lebensraumes gehören ebenfalls zu den Aufgaben der Therapeuten. Dies gilt auch für die Auswahl der passenden Kindertagesstätte, der Schule oder später auch für einen angepassten Arbeitsplatz. Innerhalb der Ergotherapie mit körperlich Behinderten folgende Bereiche gefördert und mit einbezogen:

  • Hilfestellung und Anleitung für die motorische Entwicklung
  • Erlernen von Kompensationstechniken
  • Anpassung des Umfeldes innerhalb einer häuslichen Beratung

Die Beratung zu und Versorgung mit Hilfsmitteln gehören ebenfalls zum Aufgabengebiet der Ergotherapie. Weiterhin steht die Einbeziehung und Beratung der Eltern, Erzieher und anderer wichtiger Bezugspersonen im Mittelpunkt. Es gilt, den betroffenen Kindern den vollen Zugang zum gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen und eine Ausgrenzung zu vermeiden.

Wissenswertes über Behinderungentop

Körperliche Behinderungen sind sehr unterschiedlich ausgeprägt. Je nach Art der Beeinträchtigungen kommt es also zu unterschiedlichen Auswirkungen. Viele körperlich Behinderte können ihre Einschränkungen (auch dank Hilfsmitteln) gut kompensieren und haben dadurch wenige Einschränkungen im Alltag.

Andere, stark betroffene Patienten sind durchgängig auf die Hilfe von Angehörigen oder Pflegekräften angewiesen. Die Entstehung der Behinderungen ist ebenfalls individuell. Pränatale (vorgeburtliche) Schädigungen sowie Erbkrankheiten und postnatale (nach der Geburt entstandene) Verletzungen zum Beispiel durch Unfälle können die Ursache sein.

Übungen für Zuhausetop

Um die Kinder optimal zu unterstützen, bekommen sie regelmäßig Aufgaben, die sie zusammen mit ihren Eltern erledigen sollen. Dabei hilft auch die Beratung Ihres Therapeuten über Trainingsideen wie zum Beispiel:

  • Eignet sich Sport für Ihr Kind?
  • Mit welchen Spielen lassen sich die Koordination und die Motorik trainieren?
  • Anleitung für therapeutische Übungen

Wir haben viele Anregungen und Ideen für Sie gesammelt und in einer Elternbroschüre zum Download zusammengefasst.

Hilfreiche Links und Literaturtop

Unter folgenden Adressen erhalten Sie weitere nützliche Informationen:

Literaturempfehlungen bei Kindern mit körperlichen Behinderungen:

  • Kapustin, Kapustin-Lauffer: Ich will auch...wie Du!
  • Canales, Lytle: Körperliche Aktivierung von Kindern mit schweren Beeinträchtigungen
  • Michael Schoo: Sport- und Bewegungsspiele für körperbehinderte Kinder und Jugendliche