Ergotherapie für KinderBeratung und Unterstützung

Kindergarten und Schule

Innerhalb der ergotherapeutischen Behandlung nehmen wir oftmals Kontakt zum Kindergarten oder zur Schule auf. Erzieher und Lehrer verbringen täglich viele Stunden mit den Kindern und können uns somit wichtige Informationen liefern. Bei Problemen zwischen den Kindern und der Einrichtung können wir auch vor Ort eine Beratung durchführen. Mit diesen Gesprächen haben wir durchweg gute Erfahrungen gesammelt; oftmals konnten so Probleme schneller abgebaut werden.

Dabei können zum Beispiel folgende Punkte besprochen werden:

  • soziales Verhalten in der Gruppe, Kontakte zu anderen Kindern oder zu den Erziehern und Pädagogen
  • Spiel- und Lernverhalten
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsfähigkeit
  • Selbstständigkeit
  • Hausaufgaben

Selbstverständlich setzen diese Kontakte das Einverständnis sowie eine schriftliche Entbindung von der Schweigepflicht durch die Eltern voraus. Die Gespräche werden protokolliert und anschließend mit den Eltern besprochen. Der behandelnde Kinderarzt erhält ein Duplikat des Protokolls, damit er den Stand der Therapie mitverfolgen kann.